Browser-Verteilung in Österreich – wie steht es um IE6 bis IE9, Firefox und co?

Die große Frage: wer holt sich die Browser-Krone und muss der IE6 noch unterstützt werden?Wir bei LimeSoda wollten wissen, wie es um die Browsernutzung auf unseren Websites bestellt ist:

  • Muss man den Internet Explorer 6 wirklich noch unterstützen?
  • Wieviele Besucher verwenden IE, Firefox, Safari, Chrome und Opera?
  • Sind Firefox 4 oder der IE9 schon weit verbreitet?

Zu diesem Zweck haben wir die Besucherstatistiken von fast 100 Websites ausgewertet, die wir betreuen und/oder betreiben. Dabei rausgekommen ist ein schöner Querschnitt durch die österreichische Internetlandschaft mit knapp 1 Million Visits pro Monat.

Als knappes Resümee:

  • IE6 wird auf unseren Sites von 2,57 Prozent der Kunden verwendet.
  • Firefox liegt nur knapp hinter Internet Explorer zurück (37,6 gegenüber 41,7 Prozent).
  • Firefox 4 kann bereits eine größere Verbreitung als der Internet Explorer 9 aufweisen.
  • Safari und Chrome legen zu, liegen aber noch ein großes Stück hinter den großen Zwei zurück.

Den vollständigen Bericht könnt ihr hier lesen:
Darf IE6 endlich sterben? Browser-Nutzung im LimeSoda-Netzwerk

Und meine Frage an euch: Wie steht es auf euren Websites um die Browser-Verteilung?

Das könnte Ihnen auch gefallen...

5 Antworten

  1. Daniel Lang sagt:

    Interessante Infos! Die Ergebnisse decken sich auch weitgehend mit den von uns gemessenen Werten, außer dass bei uns der FF vor dem IE liegt.

    Was mich interessieren würde: Wenn ihr CSS3 verwendet um ein paar nette Sache wie rounded-corners, Schatten, oder ähnliches zu realisieren – macht ihr dann trotzdem immer einen Fallback auf eine Bild-Variante für IE7 und IE8? Kann man den Kunden kommunizieren, dass die Seite unter IE halt einfach nicht ganz so „nett“ aussieht?

    • Die allermeisten unserer Kunden wünschen Lösungen, die in allen Browsern gleich aussehen – mit dem Effekt, dass wir häufig Graphiken für runde Ecken, Schatten etc. verwenden. Wir arbeiten aber daran, positive Stimmung für moderne Technologien zu machen – schließlich spart das nicht nur uns Mühe, sondern auch unseren Kunden unnötigen Aufwand. 😉 Ich denke, dass die Kombination aus CSS3 und CSS3 Pie einen ausreißchend großen Benutzerkreis abdeckt, um dem Rest eine abgespeckte Version zu präsentieren.
      In den nächsten Wochen gibt es hier hoffentlich ein neues Theme zu sehen, da spiele ich dann ebenfalls ein wenig mit CSS 3 herum.

      Wie haltet ihr es mit CSS 3 & co?

  2. Sehr interessant. Deckt sich zudem halbwegs mit den Statistiken von StatCounter für die letzten 6 Monate in Österreich, siehe http://gs.statcounter.com/#browser_version-AT-monthly-201010-201103-bar

    LG
    Christoph

    • Danke für den Link! Schränkt man den Zeitraum auf Februar bis März ein, hat der IE6 gar nur noch 1,06% und bei März alleine liegt Chrome 10 bereits vor IE7. Mich wundert dabei nur, dass unsere Benutzer „rückständiger“ sind als der Schnitt bei StatCounter – die neuen Browser haben in deren Statistik nämlich durchgängig höhere Anteile.

  1. 09.04.2012

    […] und Websites mit Content-Management-Systemen im B2B- und B2C-Bereich.Was hat sich gegenüber dem letzten Jahr verändert?Nicht so viel, wie man vielleicht meinen möchte. Der Internet Explorer liegt weiterhin […]