Links 24/2011: Mix aus der Link-Wundertüte mit NoSQL, Solr, Projektmanagement und mehr

In den meisten Linksammlungen beschränke ich mich auf Magento- und e-Commerce-Beiträge. Tatsächlich beschäftigt man sich als Webentwickler aber natürlich noch mit vielen weiteren Themen – und damit ihr etwas zu lesen und ich etwas zum späteren Nachschlagen habe, poste ich heute einen wilden Mix aus Links, auf die ich in den letzten Wochen gestoßen bin und die ich für aufhebenswert befunden habe.

Die 19 Beiträge umfassen die Themen NoSQL, Solr, Projektmanagement, Linux / Shell, Apache RewriteRules, PHP, Website-Analyse, Browser / Firefox-Add-ons, JavaScript und Rechtliches.

NoSQL

Solr

  • Ein Artikel von Derick Rethans verrät, wie man die Such-Plattform Solr für die Raumsuche (auch Umgebungssuche oder Gebietssuche genannt) verwendet.

Projektmanagement

  • Um auch einmal das Lieblingsthema aller Programmierer, das Schätze von Aufwänden zu bedienen, hier ein Erfahrungsbericht mit dem Titel „Bye bye, Planning Poker?„. Sven Röpstorff beschreibt, wie sich das Team Estimation Game als Alternative zum Planning Poker bewährt hat.

Linux / Shell

  • Vor ein, zwei Monaten musste ich eine bestehende virtuelle Maschine von Debian 5 (Debian Lenny) auf Debian 6 (Debian Squeeze) upgraden. Diese Anleitung hat mir dabei hervorragende Hilfe geleistet.
  • So langsam aber sicher verbreitet sich PHP 5. Damit wird es Zeit, veralteten Funktionen und Direktiven den Garaus machen.  Ein Shell-Skript zum Aufspüren von veralteten PHP-Funktionen und -Direktiven von TYPO free erleichtert die Aufgabe.

Apache RewriteRules

  • RewriteRules des Apache-Webservers (das Umschreiben von URLs aufgrund bestimmter Regeln) sind ein Quell ewiger Freude für Programmierer. Zwei Test-Tools machen diese Herausforderung erquicklicher: htaccess tester und rewrite-rule-tester.

PHP

  • In PHP gibt es so einige nützliche Klassen aus den neueren Releases (damit meine ich so ca. ab PHP 5.2, wobei das schon lange nicht mehr neu ist), die zu wenig Beachtung finden. Eine von ihnen sind die Datums- und Zeitklassen rund um DateTime. Left Join frischt auf, was vielleicht in einem hinteren Hirnlappen verstaubt.

Website-Analyse

  • Ihr wolltet immer schon wissen, welche Technologien die Website XY enthält? Sucht nicht weiter, builtwith.com erledigt das für euch. Nach Eingabe einer URL schnüffelt und analysiert die Site, was das Zeug hält und präsentiert euch verschiedenste Informationen zu Webserver, Server- und Client-seitigen Programmiersprachen, Werbe- und Trackingtools und und und. Erstaunlich, was man alles über Websites herausfinden kann.

Browser / Firefox-Add-ons

  • Da geht’s dahin: vor nicht allzulanger Zeit wurde der Internet Explorer 6 zum Ableben verurteilt und nun kommt der IE7 an die Reihe: Google will IE7, Safari 3, Firefox 3.5 und alte Google-Chrome-Versionen ab 1. August 2011 nicht mehr unterstützen.
  • Die nützliche Firefox-Extension „CSS Reloader“  ermöglicht das Neuladen von CSS-Dateien ohne kompletten Seiten-Reload. In der Entwicklung hat sich das Plugin besonders bei AJAX-Seiten und Formularen erwiesen, wo der gewünschte Zustand erst nach einigen Benutzereingaben erreicht war.
  • Ein weiterer Helfer bei der Entwicklung kann „iMacros for Firefox“ sein. Die Erweiterung zeichnet Abläufe in Firefox auf und spielt sie wieder ab. Sich wiederholende Arbeiten können so automatisiert werden. Theoretisch ist das Tool auch für Tests nutzbar; in diesem Fall ist man aber bei Selenium & co besser aufgehoben.
  • Und noch ein schönes Plugin für Firefox: mit „FoxyProxy Standard“ können verschiedene Proxys basierend auf URL-Patterns definiert werden. Wer Proxys verwendet und durch die Standardfunktionalität eingeschränkt ist, findet hier die Lösung.
  • Wer Firebug verwendet (wer tut das nicht) und FirePhp als Hilfe beim serverseitigen Debugging schätzt, wird „FireLogger“ lieben  – behaupten zumindest die Jungs von Inchoo, ich habe es noch nicht getestet. Mit dem Add-on steht der PHP-Entwicklung ohne störende Debugging-Ausgaben nichts mehr im Weg, wobei einer der Vorteile gegenüber FirePhp ist, dass die Debug-Informationen permanent vorgehalten werden können (die Daten bei einem Redirect also nicht mehr verloren gehen).

JavaScript

  • Marcel Macasso hat darüber gebloggt, wie man mit jQuery skalierbare Hintergrundbilder einbindet.
  • Der JavaScript Garden hilft Einsteigern (und auch Fortgeschrittenen) mit Tipps über Fallstricke bei der JavaScript-Entwicklung hinweg.
  • Man glaubt nicht, was es alles gibt: Wahnsinnige haben mit Emscripten ein Tool geschrieben, dass C- und C++-Code in JavaScript-Code überführt. Also wenn man sich da mal nicht dumm fühlt…
  • Keine Lust auf komplette Frameworks wie jQuery und co? bei Microjs gibt es Mini-JS-Code-Bibliotheken für kleine Aufgabenbereiche.

Rechtliches

  • Philipp Pfaller warnt die Internet-User mit dem Posting „Der Schmäh mit der abgelaufenen Domain“ vor Betrügern, die mit einem billigen Trick Geld auf Kosten der Domain-Besitzer einstreifen wollen.

Das war Part 1 meiner Linkausmisterei, irgendwann in den nächsten Wochen folgt noch ein Schwung. 😉 Schönes Wochenende!

Das könnte Ihnen auch gefallen...

2 Antworten

  1. Daniel Lang sagt:

    Ich wusste, dass diesmal irgendetwas NoSQL-kritisches dabei sein musste… 😉
    Mag sein, dass es gerade etwas gehyped wird, und sicherlich ist es nicht für jeden Anwendungsfall das Allheilmittel. Wenn man aber als Web/Software-Entwickler aus der relationalen Welt kommt und dann plötzlich vor CouchDB oder RavenDB gestellt wird, dann ist das schon ein ziemlich cooles Erlebnis. Da geht’s mir gar nicht um Skalierbarkeit oder Clustering (diese Probleme hab ich – leider – nicht) sondern eigentlich nur darum, wie schnell man als Dev zum fertigen Produkt oder zur fertigen Lösung kommt. Meiner Ansicht nach ist die verkürzte Entwicklungszeit und die einfache Installation und Konfiguration das größte PRO für die heutigen NoSQL-Datenbanken… Ich glaub ich sollte mal eine objektive PRO/CON-Liste bauen.

    • Hehe 😉 Das war nicht als Spitze gegen dich gedacht. Nicht, dass das falsch verstanden wird: ich interessiere mich für die nicht-relationalen Datenbanksysteme und möchte gerne damit etwas entwickeln.
      Wenn du etwas über NoSQL schreibst, egal ob Anleitungen, Erfahrungsberichte oder Pro-/Con-Listen, verlinke sie hier ruhig – das motiviert mich dann auch, mehr damit zu experimentieren.