Die letzte Linksammlung im Jahr 2010 – diesmal mit einer bunten Mischung aus Links zu Magento, e-Commerce im Allgemeinen, Neuigkeiten zu TYPO3 und Tipps für WordPress-Benutzer.

Magento

  • Baobaz hat sich die neuen Features in der Alpha-Version von Magento 1.5 näher angesehen und stellt sie mit Screenshots aus dem Backend vor. Genauer gesagt erfahrt ihr mehr über die erweiterte Import-/Export-Funktion, die Bearbeitungsmöglichkeit der Bestellstati und die nachträgliche Bearbeitung von Adressen in Bestellungen.
  • Auch die Jungs von Inchoo haben sich mit den Bestellstati in Magento 1.5 beschäftigt und mit mehr Funktionen gerechnet. Tomas hat schon Recht: Teillieferungen und ähnliches sind immer wieder ein Thema und müssen bisher manuell nachgebessert werden.

e-Commerce

  • Laut einem Artikel von AdvertisingAge experimentieren große Händler wie Target und Overstock mit Werbung innerhalb der Webshops. Die Idee erscheint wenig revolutionär, kommt jedoch online selten zum Einsatz: der Hersteller bezahlt den Shop-Betreiber dafür, dass Teile seine Sortiments besonders prominent beworben werden und sich dadurch von Konkurrenzprodukten abheben. Der Händler erzielt so Mehreinnahmen und hält den Kunden zugleich auf seiner Seite.
  • Schon ein paar Tage alt: KonversionsKRAFT weist daraufhin, dass Online-Händler dem Impressum Aufmerksamkeit schenken müssen, um dem Kunden das nötige Vertrauen für einen Verkaufsabschluss zu vermitteln. Andernfalls wird das Impressum schnell zum Konversionskiller.

TYPO3

  • Die Beta3 von TYPO3 4.5 verschiebt sich um ein paar Tage und soll morgen, am 27. Dezember 2010 veröffentlicht werden. In den 5 zusätzlichen Tagen sollen einige offene Punkte erledigt und das Bestehende aufpoliert werden.
  • Dafür gibt ein neues Sprint-Release von TYPO3 Phoenix Einblicke in die neue Bedienoberfläche, die in der grundauf erneuerten Version von TYPO3 zum Einsatz kommen wird. Das sieht schon vielversprechend aus: man kann Inhalte in WYSIWYG-Manier erstellen und auf der Website betrachten, bevor die Änderungen veröffentlicht werden.

WordPress

Zum Abschluss gibt es heute zwei Tipps für WordPress-Entwickler, die (wenn ich mich richtig erinnere) in letzter Zeit von Kai Köpke getwittert wurden. Danke dafür!

  • kriesi.at listet 15 nützliche WordPress-Funktionen auf, die man wahrscheinlich noch nicht gekannt hat. Zum Beispiel kann man so Konfigurationswerte zeitbegrenzt speichern, E-Mails nach WordPress-Art versenden, Benutzereingaben validieren und mehr.
  • FreelanceFolder zeigt, wie man mit einigen Plugins seine WordPress-Website um zahlreiche Funktionen erweitern kann. Die Plugins bauen die Fähigkeiten des Blog-Systems in den Bereichen Widgets, CMS, Sicherheit, Geschwindigkeit, Suchmaschinenoptimierung, User-Engagement und Community-Building aus.

Ich wünsche frohes Klicken!