Aktuelles aus der Magento-Welt

Es gibt unzählige Informationen in den diversen Kanälen, in denen man sich über Magento auf dem Laufenden halten kann: Twitter, Slack, die Magento-Website und ihre -Blogs sowie die Foren, Magento Stack Exchange und viele mehr.

Auf dieser Seite stelle ich einen kleinen, aber für Sie hoffentlich relevanten Ausschnitt an News aus dem Strom an Nachrichten bereit.

Wenn Sie Fragen zu Neuigkeiten haben, freue ich mich auf Ihren Kommentar am Ende des Artikels!

Inhalt

Aktuelles Interview im „Amazing E-Commerce Podcast“

Ich durfte kürzlich in der Folge 43 des Amazing E-Commerce Podcast zu Gast sein.

Als Punchline wählte Gastgeber Stephan Grad: „Gute Developer haben ein Verständnis für das große Ganze im Unternehmen“, und der Aussage kann ich nur zustimmen. Wir haben darüber gesprochen was E-Commerce heutzutage für Agenturen und Developer bedeutet und welche Tipps man HändlerInnen geben kann – egal ob es um die Suche nach einer neuen Shop-Software oder ProgrammiererInnen geht.

Hört gerne rein, nicht nur bei mir sondern auch bei den anderen Folgen:

Neu auf matthias-zeis.com

Oktober 2020

Aufstellung: unterstützte Software-Versionen für Magento-Versionen

27. Oktober – Navarr Barnier hat mit Unterstützung von Samir Hajiyev seine Übersichts-Tabellen erweitert, welche Magento-Version welche Versionen anderer Software-Technologien unterstützt.

Die Aufstellung enthält nun:

  • Elasticsearch
  • MySQL / MariaDB
  • PHP
  • RabbitMQ
  • Varnish

PWA Studio extension generator von Lars Roettig

27. Oktober – Lars Roettig, der als Maintainer sehr aktiv an der Entwicklung von PWA Studio mitarbeitet, hat ein Node-Package namens „PWA Studio extension generator“ gebaut. Das Package ist ein so genanntes „Scaffolding-Tool“. Das heißt, mit dem Extension Generator kann man durch Beantwortung weniger einfacher Fragen das Grundgerüst für PWA Studio Extensions bauen.

Admin-Extension: Reset UI bookmarks

27. Oktober – Kennst du das Problem? Du besuchst eine Admin-Seite mit einem Grid wie zum Beispiel die Produktliste. Du wendest einige Filter und Sortierungen an, willst die Seite neu laden – und auf einmal lädt die Seite ewig, oder es kommt gar zu Fehlermeldungen weil eine Extension einen Fehler hat.

In dem Fall braucht es eine/n Developer/in, welche/r die so genannten „UI Bookmarks“ deineses aus der Datenbank löscht. Ansonsten kommst du da nicht mehr so einfach raus.

Für genau den Fall gibt es nun die Extension Magenizr_ResetUiBookmarks. Sie fügt im Admin-Bereich auf der Account-Seite einen Button „Reset UI Bookmarks“ hinzu. Den klickt man an, wenn wie oben beschrieben bei einem Admin-Grid nichts mehr geht. Die Extension löscht die Grid-Einstellungen – nur für diesen User – und somit kann man wieder wie gewohnt arbeiten.

Hyvä – die Frontend-Revolution für Magento 2?

27. Oktober – Vor knapp zwei Wochen fand die Frontend-Online-Konferenz Reaction version 3 statt. Dort präsentierte Willem Wigman ein neues kostenpflichtiges Theme (Video), das die Frontend-Arbeit mit Magento 2 stark vereinfachen soll: Hyvä.

Von Willem als Privat-Initiative gestartet und später in Kooperation mit seinem Arbeitgeber integer_net weiter entwickelt, ist Hyvä ein Theme das komplett von den Standard-Themes Blank und Luma losgelöst aufgebaut wurde. Der Vorteil: die Frameworks, welche die Umsetzung aufwändig machen und die Performance negativ beeinflussen (Knockout.js, RequireJS, jQuery), werden nicht verwendet. Stattdessen setzt Hyvä auf Alpine.js und Tailwind CSS. Das erlaubt zeitgemäße, effiziente Entwicklung und schnell ladende Seiten.

Änderungen bei Support von alten Magento 2 Versionen

27. Oktober – Mit Magento 2.3.6 änderte Adobe die Regeln, welche Versionen wie lange unterstützt werden.

Die bisherige Regelung: wenn ein neues Minor-Release erscheint, also wenn die mittlere Versionsnummer hochgezählt wird (z.B. 2.4.0), dann gibt es für die alte Minor-Version (zB 2.3.x) insgesamt 18 Monate Support: 12 Monate lang Bugfixes und Security-Fixes, danach nochmals 6 Monate ausschließlich Security-Fixes.

Die neue Regelung: Magento bringt Bugfixes nur noch für die neueste Minor-Verison, also z.B. 2.4.x. Ab Magento 2.3.6 bekommt 2.3.x nur noch Security-Fixes. Diese werden dann nicht mit einer eigenen Versionsnummer vorgesehen, sondern bekommen eine Patch-Nummer angehängt, also zum Beispiel 2.3.6-p1. (Um zur Verwirrung beizutragen: 2021 kommt, wohl als Übergangslösung zur bisherigen Policy, noch ein neues 2.3.x-Release heraus, nämlich 2.3.7, und das bringt eine Unterstützung für PHP 7.4.) Für die alte Version, 2.3.x, kann man dann einige Bugfixes mit hoher Priorität noch über Magento Quality Patches beziehen, aber in reguläre Releases kommen diese nicht mehr.

Klingt verwirrend? Ist es auch. Ich werde meinen Beitrag zur Unterstützung von Magento 2 Versionen überarbeiten, um Licht ins Dunkel zu bringen.

Neue Versionen: Magento 2.3.6 und 2.4.1

27. Oktober – am 15. Oktober veröffentlichte Adobe zwei neue Versionen: Magento 2.4.1 und Magento 2.3.6.

Tipps zur Qualitätssicherung von Magento 2 Extensions

27. Oktober – ExtDN, ein Netzwerk von Magento 2 Extension EntwicklerInnen, veröffentlichte eine Reihe von GitHub Actions als Leitlinie für die Qualitätssicherung von Magento 2 Erweiterungen. Das kann man als Vorbild für die eigene Build-Pipeline verwenden.

Aus Magento Masters wird Magento Commerce Champions

27. Oktober – Adobe gab kürzlich bekannt, dass das Magento Masters Programm nicht mehr fortgeführt wird. An dessen Stelle tritt Magento Commerce Champions, das einer größeren Bandbreite von Menschen eine Bühne geben soll und einen regionaleren Ansatz verfolgt. Hier werden „lokale Leader“ gekürt, die sich besonders in ihrer lokalen Umgebung engagieren.

September 2020

Support für Magento 2.3 bis April 2022 verlängert

24. September – Adobe verlängert den Support für Magento 2.3 COVID-19-bedingt um 3 Monate. Für Magento 2.3 erscheinen somit Security-Updates bis April 2022. Außerdem unterstützen die 2.3.x-Versionen ab Magento 2.3.7 offiziell PHP 7.4. PHP 7.3 wird offiziell nicht mehr getestet, wird aber „weiterhin kompatibel“ sein.

Was bedeutet das konkret für Sie?

  • Sie können Ihren Webshop auf Magento 2.3 bis April 2022 sicher betreiben.
  • Sie können diesen Shop noch bis Dezember 2021 sicher mit PHP 7.3 betreiben. Spätestens dann sollten Sie auf PHP 7.4 wechseln, was ab Magento 2.3.7 ist.
  • Nachdem nun sowohl Magento 2.3 als auch 2.4 die PHP-Version 7.4 unterstützen, wird der Umstieg risiko-ärmer. Der typische Upgrade-Pfad wäre:
    Magento 2.3 mit PHP 7.3 => Magento 2.3 mit PHP 7.4 => Magento 2.4 mit PHP 7.4.

Gratis Online-Konferenz: MageCONF 2020

19. September – Noch eine kostenlose Online-Konferenz: Atwix veranstaltet am 24. Oktober 2020 die MageCONF 2020.

Über 2.000 Magento 1 Stores gehackt

19. September – Beginnend seit dem Wochenende 12./13. September wurden ca. 2.000 Magento 1 Webshops gehackt. Die Infektionen dauern an.

Ausgenützt wird dem Anschein nach, dass Shops nach außen hin erreichbare /downloader/-Verzeichsnisse haben. Bitte verhindern Sie den Zugriff auf dieses Verzeichnis (falls Sie es überhaupt in Ihrem Live-System haben)!

Verbesserung beim Magento Security Scan Tool: Partnerschaft mit Sansec

19. September – Adobe hat bekanntgegeben, dass für das kostenlose Magento Security Scan Tool eine Partnerschaft mit Sansec eingegangen wurde. Zur Erinnerung: Sansec ist ein Sicherheitsunternehmen, das vom bekannten Magento Security-Forscher Willem de Groot gegründet wurde, und das führend bei der Aufdeckung von Angriffen auf Magento-Shops ist.

Dank der Partnerschaft werden Sansecs Security-Scans nach infizierten Dateien automatisch im Security Scan Tool eingesetzt.

Gratis Online-Konferenz: Adobe Developers Live: Commerce

19. September – Bereits am 29. September gibt es mit „Adobe Developers Live: Commerce“ eine kostenlose Konferenz, die Adobe rund um Magento veranstaltet (auch wenn Magento nicht im Titel vorkommt).

Kostenlose Magento PWA Studio Streams, Talks, … von Lars Röttig

19. September – Lars hat in den letzten Tagen gleich mehrere Talks, Streams, … zu Magento PWA Studio gehalten bzw. aufgenommen.

Die Links:

Neuer Podcast: The Registry

19. September – Peter Jaap Blaakmeer und Jisse Reitsma haben einen neuen Magento 2 Podcast ins Leben gerufen: The Registry.

In Folge 1 geht es um Magento 2.4.0 und Composer.

Adobe Sensei: optisch ähnliche Artikel als verwandte Artikel verknüpfen

19. September – Die Commerce Version erhält ein neues Feature für die automatische Verknüpfung verwandter Artikel („related products“): dank Adobe Sensei wird es möglich, Artikel zu verlinken welche dem aktuellen Produkt optisch ähnlich sind („visual similarity„).

Magento hat am 9. September interessierte HändlerInne zu einem Beta-Test aufgerufen.

Pro und Kontra von Updates auf Magento 2.4.0

19. September – Jisse Reitsma („Yireo“) schreibt in „The unstable release of Magento 2.4.0“ darüber, warum man vielleicht nicht direkt auf eine größere Version (2.4.0) updaten, sondern das erste Patch-Release (2.4.1) abwarten sollte.

Wir bei LIMESODA warten übrigens auch häufig auf das erste Patch-Release, außer es gibt einen sehr guten Grund direkt zu aktualisieren. Meist ist dieser Schritt nicht dringend, weil auch die Vorgänger-Version weiterhin Security-Patches und Bugfixes erhält.

Wie man auf Magento 2.4.0 aktualisiert

19. September – Kristof Ringleff („Fooman“) gibt mit „Behind the Scenes: Magento 2.4.0 Compatibility“ einen tollen Einblick, wie Fooman-Extensions für eine neue Magento-Version getestet und kompatibel gemacht werden. Kristof zählt auch ein paar Beispiele auf, wo Änderungen für die neue Version nötig waren.

August 2020

Tool von Ivan Chepuryni für Magento 2 Datenmigration / Import und Export

31. August – Ivan stellt das „Simple Import / Export Tool“ bereit, das auch große Datenmengen schnell überträgt. Ivan dazu auf Twitter: die Migration von 1 Million Produkten in 20 Stores benötigt 45 Minuten.

Magento-Zertifizierungen in Adobe-Zertifizierungen umgewandelt

31. August – Adobe ändert die Namender Magento-Zertifizierungen bzw. werden diese von Magento zu Adobe überführt. So wird zum Beispiel aus dem „Magento 2 Certified Solution Specialist“ der „Adobe Certified Expert Magento Commerce Business Practitioner“. Der Inhalt und Umfang der Prüfung bleibt gleich.

Das Certification Directory auf der Magento-Website wurde durch Acclaim ersetzt. Magento 2 Zertifizierungen wurden bereits dorthin migriert, die Magento 1 Zertifizierungen folgen in den nächsten Wochen und Monaten.

Übrigens: zwischendurch machte das Gerücht die Runde, dass die Magento Zertifizierungen die nach Juli 2019 gemacht wurden alle 2 Jahre erneuert werden müssen. Adobe hat bestätigt, dass das nicht stimmt und die Zertifizierungen weiterhin gelten.

Konferenz Reacticon v3 wird online und kostenlos stattfinden

31. August – die dritte Ausgabe der Konferenz Reacticon wird im Oktober 2020 stattfinden, und das online und kostenlos!

Bei Reacticon geht es um modernes Frontend für Webshops – zum Beispiel mit Vue oder React als Frontend, mit Magento oder anderen Systemen als Backend. Organisiert wird das Event von Yireo.

Semantic Versioning Checker – kostenloses Tool von Magento

31. August – mit dem Semantic Versioning Checker hat Magento ein Werkzeug veröffentlicht, dem man ein Diff zwischen zwei Modul-Versionen gibt und das dafür berechnet, welcher Versionssprung laut den Magento Backword Compatibility Guidelines nötig ist. Das erleichtert das richtige Versionieren von Modulen wesentlich!

Mehr Informationen findet ihr im Forums-Eintrag.

Magento 2.4: Diskussion um Performance-Verbesserungen und Lagerstands-Inkonsistenzen in MSI

05. August – Ivan Chepurnyi hat auf Twitter eine interessante Diskussion losgetreten. Es geht um eine Performance-Optimierung, die laut Ivan zu einem ungenauen Lagerstand auf der Produktseite bzw. beim Add-to-Cart führt. Die Core-Devs sehen das etwas anders.

Eine definitive Auflösung im Thread gibt es nicht, aber lest es euch einmal selbst durch und macht euch ein Bild.

Mage One veröffentlicht ersten Patch für Magento 1 und das Quick Protection System (QPS)

05. August – am Freitag letzter Woche hat Mage One den ersten Security-Patch nach dem Support-Ende von Magento 1 veröffentlicht (siehe dazu auch „End of Life (Support-Ende) von Magento 1: Support von mage-one.com„).

Außerdem gib es nun mit dem „Quick Protection System“ (QPS) eine Extension, die im Shop installiert werden kann und die Shops for bekannten Attacken schützen soll, solange es noch keinen Patch gibt.

Neues Versionsnummern-Schema in Jisses Replacement Packages

05. August – Jisse Reitsma pflegt so genannte Replacement Packages, welche es Magento Devs einfacher erlauben nicht benötigte Magento-Module aus Projekten zu entfernen. Jisse hat das Versionsnummern-Schema geändert, was ein Breaking Change ist und hat sich deswegen in einem Blog-Post „What is wrong with my Magento 2 replacement packages?“ erklärt.

Besserer Überblick über Änderungen in der EntwicklerInnen-Dokumentation

05. August – die Magento Devdocs listen auf einer eigenen Seite auf, was in der Dokumentation aktualisiert wurde. Behaltet die Liste im Auge. Sie hilft auf versteckte Features, Änderungen und Probleme zu stoßen.

Magento 2.4.0 veröffentlicht

05. August – vor knapp einer Woche, am 28. Juli, hat Magento 2.4.0 etwa anderthalb Jahre nach Magento 2.3.0 das Licht der Welt erblickt. Neue Features und Änderungen bespreche ich auf der Detail-Seite Magento 2.4.0.

Juli 2020

Blog-Urlaub!

Der Blog darf sich im Juli eine Pause gönnen. Im August geht es weiter!

Juni 2020

Magento 1 End of Life: Card Complete und co machen mächtig Druck

26. Juni – Card Complete, einer der weitestverbreiteten Anbieter im bargeldlosen Zahlungsverkehr, macht im Namen der Kreditkarten-Firmen mächtig Druck auf Magento 1 HändlerInnen. Ich aktualisiere die Seite „End of Life (Support-Ende) von Magento 1“ laufend mit den letzten Informationen.

Das letzte Update für Magento 1: SUPEE-11346

23. Juni – Montag hat Magento still und heimlich das finale Update für Magento 1 veröffentlicht: SUPEE-11346. Die zwei gefixten Sicherheits-Lücken können nur im Kontext von authentifizierten Administratoren ausgenutzt werden.

Magento 2.4: Update auf PHPUnit 9

16. Juni – Dank des tollen Einsatzes der Magento-Community setzt Magento 2.4 auf PHPUnit 9 (bisher: PHPUnit 6). Den Aufwand, der dahinter steckt, beschreibt Lukasz Bajsarowicz im Blog.

Modul „Experius_Csp“ für leichteren Einstieg in Content Security Policy (CSP)

15. Juni – Experius hat das kostenlose Modul Experius_Csp veröffentlicht. Es baut auf der Standard-Funktionalität Magento_Csp auf und erleichtert den Einstieg in das Thema Content Security Policy (CSP), indem es eine Basis-Allowed-Liste i implementiert.

Zugleich loggt es, wenn eine Resource aufgrund der CSP blockiert wird und hilft so, schneller zu einer CSP zu kommen welche die Shop-Funktionalität nicht beeinträchtigt.

Magento 2.4: Suche mit Elasticsearch statt MySQL

15. Juni – mit Magento 2.4 stellt Magento die Suche von MySQL auf Elasticsearch um. Zuvor war Elasticsearch nur eine Option. Jetzt müssen Shops auf Elasticsearch wechseln. Das geht aus den vorab geposteten Release Notes hervor.

Als Datenbank-Engine bleibt MySQL natürlich weiterhin im Einsatz.

Adobe Sensei Integration für Page Builder fertig

11. Juni – Version 3.0.1 des Adobe Sensei Plugins bringt die Integration für Page-Builder. Der User-Guide erklärt euch die Einbindung.

Magento 2 PhpStorm Plugin in Version 1.0.1

11. Juni – Anfang des Monats erschien eine neue Version des Phpstorm-Plugins mit mehreren neuen Features, darunter:

  • Code-Generierung für CLI-Befehle, Cron-Gruppen, Cron-Jobs und Controller
  • Neue Code-Inspections

Die Details findet ihr in den Release-Notes.

Mai 2020

Offizieller User Guide verbessert und vereinheitlicht

29. Mai – Magento hat den offiziellen User Guide (sozusagen das Handbuch) verbessert und vereinheitlicht. Bisher gab es drei parellele User-Guides für Open Source, Commerce und B2B, die sich aber in großen Teilen überschnitten.

Nun gibt es nur noch einen einzelnen User Guide und es wird optisch klar gekennzeichnet, wenn ein Feature nur für bestimmte Editionen verfügbar ist:

Screenshot des User Guides mit einem Beispiel, in dem man sieht, dass der Abschnitt "Merchandising" nur für Magento Commerce verfügbar ist.

Info-Artikel zur reCAPTCHA v3 Implementierung

20. Mai – Noch einmal Max Chadwick: in „Magento’s Not Sane Google reCAPTCHA v3 Implementation“ beschreibt Max nicht nur die unterschiedlichen Versionen von reCAPTCHA, sondern auch, warum die Standard-Implementierung unter Umständen nicht so funktioniert wie es für HändlerInnen ideal wäre.

Kurz zusammengefasst: reCAPTCHA v3 verlangt von UserInnen im Unterschied zu v2 keinen Beweis, dass sie Menschen sind. Magento blockt, wenn das Verhalten darauf schließen lässt, die Anfragen direkt. Dadurch werden potentiell auch echte UserInnen geblockt, weil das automatische Scoring echte Menschen irrtümlich als Bots erkennen kann („false positives“).

Kostenloses Modul zum leichteren Einspielen von Inhalten über Patches

20. Mai – Als EntwicklerIn muss man öfters für KundInnen Inhalte wie CMS-Seiten, CMS-Blöcke oder Konfigurationseinstellungen programmatisch in den Shop einpflegen.

Weil das durchaus aufwändiger sein kann als man denkt, hat Mark Shust mit MarkShust_SimpleData ein kostenloses Modul veröffentlicht, welches das leichter macht. Mark gibt in einem Blog-Post eine Einleitung für diese Extension,

Adobe von Forrester als „Leader“ für B2B and B2C Commerce Suites ausgezeichnet

19. Mai – Adobe/Magento sind zum wiederholten Mal von Forrester Wave in deren Analysen als führende Kräfte in den Bereichen B2C und B2B Commerce Suite ausgezeichnet worden.

Sneak Peek für Sensei Product Recommendations in Page Builder

19. Mai – Misha Kotov von Adobe hat ein Sneak Peek Video gepostet, wie die von Adobe Sensei generierten Produkt-Empfehlungen bald über Page Builder in Commerce-Shops integriert werden können.

Magento 1 EOL: Einstufung von Nexcess

16. Mai – auch der spezialisierte Magento-Hoster Nexcess hat seine Auslegung online gestellt, wie man mit Magento 1 PCI-Compliant bleiben kann:

Magento 1 EOL: wie bleibt man PCI-Compliant?

13. Mai – Mails von Visa und PayPal haben HändlerInnen aufgeschreckt und große Verunsicherung ausgelöst. Was passiert am 30.06.2020 beim End of Life von Magento 1?

Antwort: niemand weiß es genau, weil es keine klaren Äußerungen seitens der Zahlungsanbieter gibt. Eine Auslegung der PCI-Bestimmungen hat unter anderem Sansec vorgenommen.

Sansec veröffentlicht außerdem seit diesem Tag Statistiken zur Verbreitung von Magento 1 und Magento 2 sowie einige andere interessante Zahlen.

Modul für globale Custom Layouts

11. Mai – mit Magento 2.3.4 wurde aus Sicherheitsgründen eine Änderung eingeführt, die HändlerInnen mit vielen Custom Layout XML Anweisungen das Leben schwerer macht: man musste seiten/kategorie/produktspezifische XML-Layout-Anweisungen für jede/s einzelne Seite/Kategorie/Produkt extra angeben.

Abhilfe schafft das Modul Integer_Net GlobalCustomLayout. Es erlaubt globale XML-Layout-Files zu definieren, die dann für alle Seiten/Kategorien/Produkte zur Auswahl stehen.

Magento Association mit neuer Website

11. Mai – die Magento Association hat ihre neue Website gelauncht. Dieser Hub für die Community bietet nun unter anderem unter dem Titel „Commerce Co-Op“ einen Blog mit hilfreichen Artikeln.

Magento ermöglicht es Partner-Agenturen, bezahlt an Community-Engineering-Projekten zu arbeiten

06. Mai – Magento bietet Partner-Agenturen welche in der aktuellen Corona-Ausnahmesituation ihre Teams nicht vollständig auslasten können an, bezahlt an Community-Engineering-Projekten zu arbeiten.

Beide Seiten profitieren davon: Agenturen bekommen Geld, Magento kann Features auf der Roadmap schneller umsetzen.

Content Security Policy (CSP) für Magento 2.3.5 deaktivieren

04. Mai – Max Chadwick erklärt in seinem Post, warum er das neue CSP Feature in Magento 2.3.5 vorerst deaktivieren würde und wie man das tut.

Magento 2.4 erhält Click & Collect Feature

02. Mai – mit Magento 2.4.0 bekommen wir in der Open Source und Commerce Edition das „Store Pickup“ Feature, das auch häufig als „Click & Collect“ bezeichnet wird.

April 2020

Neue Version des PhpStorm Magento 2 Plugins mit vielen Features

28. April – wie vor kurzem angekündigt ist die Entwicklung des Magento 2 Plugins für PhpStorm wieder aktiv. Nun gibt es eine Version 1.0.0 mit vielen neuen Features. Zum Beispiel finden wir dort Anfänge für automatische Code-Generierung. Details listet das Release-Posting auf.

Magento 2.3.5 veröffentlicht

28. April – Wie geplant wurde Magento 2.3.5 mit neuen Features und etlichen Security-Fixes und Bugfixes veröffentlicht.

Offizielle Google Shopping Integration deaktiviert

28. April – Ziemlich überraschend wurde die offizielle Google Shopping Integration von Magento mit dem 28. April deaktiviert. Ich habe die Seite zu Google Shopping dahingehend aktualisiert.

PWA Studio Basis-Tutorial

17. April – Magento hat dank des Community-Mitglieds Ross einen ersten Schwung an PWA Studio Tutorials erhalten. Weitere sollen folgen.

Nachdem der Text zu PWAs im Magento 2 Haupt-Artikel schon ziemlich umfangreich geworden ist, habe ich ihn nun auf eine eigene Seite zu Magento 2 und PWAs ausgelagert.

Neue Angriffsart gefährdet auch Zahlungsarten mit iFrame

16. April – Wie PerimeterX schreibt, gibt es inzwischen leider auch Möglichkeiten, Daten bei Zahlungen im iFrame abzugreifen. Man ist mit iFrame also nicht vor Datendiebstahl gefeit.

Produkt-Empfehlungen über Adobe Sensei nun in Magento Commerce verfügbar

14. April – in Magento Commerce können nun Produkt-Empfehlungen über Adobe Sensei eingebunden werden.

Magento 2.4.0: Zeitbegrenzung für Admin Accounts möglich

6. April – kürzlich wurde ein Merge-Request von Laura Folco akzeptiert, mit dem man Admin-Accounts zeitlich begrenzen kann. Das ist vor allem sinnvoll, wenn man Dritten zeitweise Zugriff auf das System geben will.

Mehr zu diesem Feature auf der Seite zu Version Magento 2.4.0.

Magepack: npm-Paket für performanteres Magento 2 Frontend

3. April – mit Version 2 spricht das npm-Package magepack eine Frontend-Optimierung mit stark verbesserten Lighthouse-Scores gegenüber dem Standard-Frontend. Zum Beispiel sollen in der mobilen Bewertung bis zu 91 Punkte möglich sein.

März 2020

Adobe unterstützt HändlerInnen in der Corona-Krise

27. März – Adobe hat einige Preis-Nachlässe und kostenlose Angebote angekündigt, um HändlerInnen in der Krise etwas unter die Arme zu greifen.

Dazu zählen:

  • Erlass der ersten 3 Monate Lizenzkosten für Magento Commerce Cloud und Marketo Engage für NeuKundInnen
  • Aufsetzen eines Magento Commerce Cloud Basis-Shops innerhalb von zwei Wochen
  • Alle Magento University und Marketo University Kurse sind für drei Monate kostenlos
  • Einige weitere kostenlose Zugriffsmöglichkeiten auf Acrobat PDF Services, Adobe Connect, Adobe Talent und Adobe Portfolio.

Weiteres Repository für PhpStorm-Live-Templates

27. März – Andere haben es bereits vorgemacht, nun veröffentlicht auch Mark Shust seine PhpStorm-Live-Templates, um schneller Magento-2-Code zu generieren. Vielen Dank dafür!

n98-magerun2-Befehl zum Erstellen eines app/etc/env.php-Files

25. März – Peter Jaap erweiterte Elgentos n98-magerun-Addons um einen Befehl „env:create„, mit dem man eine Basis app/etc/env.php-Datei programmatisch erstellen kann. Das ist besonders für Automatisierungen hilfreich.

Neue Artikel-Serie „Magento 2 in a Hurry“ für den Schnell-Start mit Magento 2

25. März – Kristof Ringleff hat eine Blogpost-Serie namens „Magento 2 in a Hurry“ gestartet. Sie bildet eine Basis, wie HändlerInnen und ProgrammiererInnen möglichst schnell mit einem Magento-2-Shop starten können, was aufgrund der Corona-Epidemie ein brennendes Thema ist.

Speicherung von Plaintext-Passwörter in bestimmten Szenarien bis Magento 2.3.2

24. März – David Alger machte darauf aufmerksam, dass bereits mit Magento 2.3.3 ein Bug gefixt wurde, wodurch in bestimmten Szenarien das Passwort einer Userin / eines Users unverschlüsselt in einem Datenbankfeld gespeichert wurde. Das konnte zum Beispiel passieren, wenn man als Gast ein Produkt zur Wunschliste hinzufügen wollte und sich daraufhin mit seinem bestehenden Konto anmelden musste.

In Magento 2.3.3 ist der Fehler gepatcht. Für Magento 2.3.2 und früher gibt es ein Patch-Skript, das die Daten anonymisiert. Das Skript anonymisiert aber nicht alle nötigen Stellen – Peter Jaap hat daher eine verbesserte Version geschrieben.

PhpStorm-Plugin für Magento 2 wird wieder weiter entwickelt

21. März – Nach längerer Zeit ohne neue Version treibt Magento unter Leitung des Community-Mitglieds Vitalii Boiko die Weiterentwicklung des PhpStorm-Plugins voran. Das Community Engineering Team lädt auf Twitter die Community in den Projekt-Slack-Channel ein, um die neuesten Entwicklungen zu verfolgen, Wünsche abzugeben und auch mitzuentwickeln.

Dokumentations-Update für MFTF (Magento Functional Testing Framework)

21. März – Bisher schreckten viele aufgrund des schwierigen Einstiegs vor Verwendung des MFTF (Magento Functional Testing Framework) zurück. Neue Kapitel in der Dokumentation erleichtern nun hoffentlich den Einstieg.

Magento Imagine / Adobe Summit finden wegen des neuen Corona-Virus online statt

21. März – Wie die meisten anderen Veranstaltungen auch musste die Konferenz Magento Imagine bzw. der Adobe Summit in Las Vegas leider aufgrund des neuen Corona-Virus abgesagt werden.

Als Ersatz stellt Adobe/Magento ein digitales Event auf die Beine. Dort wird man eine Reihe von Talks und Informationen online (und kostenlos) erleben können. Dafür könnt ihr euch auf dieser Seite registrieren.

Klarstellung: Vue Storefront stellt Support für Magento NICHT ein

21. März – Vor gut zwei Wochen machten Gerüchte die Runde, dass der Rewrite von Vue Storefront, Vue Storefront Next, Magento gar nicht mehr unterstützen würde. Dem widerspricht Jisse Reitsma in seinem Blog-Beitrag und erklärt die Hintergründe.

Kurz gesagt: Vue Storefront Next wird von Grund auf neu geschrieben. Es wird (wie Vue Storefront schon jetzt) mit verschiedenen Shop-Systemen kompatibel sein. Shopware und Commerce Tools haben Deals mit Vue Storefront ausgehandelt, wobei der Fokus zuerst auf Shopware liegt. Eine Integration für Magento wird nach jetzigem Stand später folgen.

Die aktuelle Version, quasi Vue Storefront 1.x, wird Magento außerdem wie gehabt unterstützen.

Magentos Cloud Tools wollen sich nach außen öffnen

21. März – Magento will sein ECE-Tool mit dem neuesten Release besser für Community nutzbar machen.

War das Tool alleinig auf die Magento Commerce Cloud ausgerichtet, so kann man das ECE-Tool immer mehr für das Deployment und die Konfiguration nicht nur von Cloud-Projekten, sondern auch von lokalen Projekten nutzen. Selbst wenn man das Tool nicht einsetzt, kann man sich das eine oder andere für sein eigenes Setup abschauen.

Mehr zur neuen Version dese ECE-Tools und seinen Zusatz-Packages findet sich im Magento-Blog-Beitrag.

Blackfire ab 11. April nicht mehr bei Magento Commerce Cloud verfügbar

21. März – Bisher ist Blackfire im Commerce Cloud Angebot von Magento enthalten. Das ändert sich mit 11. April.

Um den Dienst weiter zu verwenden, müssen HändlerInnen direkt eine Subscription bei Blackfire abschließen. Dafür erhalten sie Features, die bisher nicht in Magento Cloud verfügbar waren.

Ein Ersatzdienst für Blackfire in der Commerce Cloud ist noch nicht bekannt. New Relic wird weiterhin verfügbar sein.

Einschätzung zum aktuellen Stand von Magento PWA Studio

02. März – Der Entwickler und GitHub Maintainer Lars Röttig hat in seinem Blog seine persönliche Einschätzung zum aktuellen Stand von Magento PWA Studio abgegeben. Sie ist interessant für alle, die in Erwägung ziehen bereits einen Webshop damit umzusetzen.

Februar 2020

Schätzung: 105.000 Magento 1 Shops zum End of Life online

29. Februar – Willem de Groot fährt seit Jahren die umfassendsten Analysen über die im Web auffindbaren Magento-Shops. Laut seiner Analyse nimmt die Anzahl der Magento-1-Installationen aufgrund des nahenden „End of Life“ pro Monat um 3.000 bis 4.000 Stück ab. Mit der aktuellen Tendenz sind zur Deadline Juni 2020 noch 105.000 Magento 1 Webshops online.

Extension für Verbesserung des Page-Speeds

16. Februar – Die niederländische Agentur Elgentos hat das Open-Source-Modul elgentos/magento2-lightspeed bereit gestellt. Es erleichtert einige Optimierungen des Shops, um eine bessere Geschwindigkeit und damit einen höheren Score bei Googles Lighthouse Check zu erlangen.

Magento-Auszeichnungen: Qualified Alumni und Top 50 Contributors

16. Februar – Bereits Anfang Februar hat Magento nach den Masters auch die Qualified Alumni und die Top 50 Contributors bekannt gegeben. Auch hier: Gratulation an alle Beteiligten!

SeoSnap: Server Side Rendering für PWA Studio

16. Februar – Die niederländische Agentur Experius veröffentlichte mit SeoSnap eine Open-Source-Lösung die es erlaubt, PWA Studio basierte Webshops mit Server Side Rendering (SSR) zu sehen. Das ist wichtig für gute SEO.

Mage One startet bereits im Februar mit dem verlängerten M1-Support

16. Februar – Mage One wollte ursprünglich erst mit offiziellen End of Life von Magento 1 Ende Juni 2020 seine Verträge starten. Nun hat sich das Team entschieden bereits im Februar damit zu beginnen, um das Vertrauen in den Service zu stärken.

So wird es zum Beispiel möglich sein, ab Juli 2020 Magento 1 auf PHP 7.4 zu betreiben.

Mehr Informationen zu den Optionen für M1 gibt es auf der Unterseite End of Life (Support-Ende) von Magento 1.

Early Access Programm für Produktempfehlungen mit Adobe Sensei

16. Februar – Ende Jänner / Anfang Februar kündigte Magento ein Early Access Programm (EAP) an, mit dem HändlerInnen automatisch generierte Produktempfehlungen mit Adobes AI-System Adobe Sensei austesten können. Weitere Informationen gibt es im User Guide und in der EntwicklerInnen-Dokumentation.

Das Programm ist nur für die kostenpflichtige Commerce-Version verfügbar.

Jänner 2020

Page Builder bleibt auch im Jahr 2020 ein Commerce only Feature

31. Jänner – Olena Tkacheva, Produkt Managerin bei Magento, bekräftigte am 23. Jänner 2020: der Page Builder wird auch im Jahr 2020 nicht für die Open Source Edition verfügbar sein.

Im Original-Wortlaut: „There is certainly no dates on such plans. PageBuilder remains commerce only feature in 2020“

Magento-Auszeichnungen: Masters und Top-Contributors

31. Jänner – Magento hat die Magento Masters und Top-Contributors des letzten Jahres verkündet.

Die Auflistung findet ihr hier:

Herzliche Gratulation an alle Ausgezeichneten! Sie haben eine Menge (Frei)zeit in Magento gesteckt, um es für alle besser zu machen.

Farben in Backend-Grids verwenden

23. Jänner – Mit der Erweiterung „Magento 2 Grid Colors“ können Sie Zeilen in den Magento-Tabellen im Backend einfärben. Das funktioniert für Bestellungen, Rechnungen, Sendungen und Gutschriften. So können Sie zum Beispiel im Order-Grid die Bestellungen je nach Order-Status einfärben.

Admin-Menü: Übersichtlichkeit mit 3rd-Party-Extensions erhöhen

23. Jänner – Das Modul „Clean Admin Menu“ macht Schluss damit, dass Extension-Hersteller eigene Hauptmenü-Punkte anlegen und damit die Navigation zumüllen.

Es fasst die 3rd-Party-Extensions stattdessen in einem Haupt-Menüpunkt „Extensions“ zusammen. Auch in der Store-Konfiguration stellt „Clean Admin Menu“ die Extensions im Abschnitt „Store > Configuration > Extensions“ zusammen.

ExtDN Installer erleichtert Installation von Modulen

23. Jänner – Der ExtDN Installer macht das Einfügen von Extensions noch etwas einfacher. Normalerweise muss man als Entwickler als allerersten Schritt je nach Setup drei bis fünf Schritte ausführen, bis man anfangen kann sich mit dem Modul zu beschäftigen. ExtDN Installer verkürzt das auf einen Befehl.

Dezember 2019

Guide für besseres Magento 2 JavaScript Bundling

19. Dezember – Willem Wigman und Integer_net haben kürzlich den „ultimate guide to Magento 2 JavaScript bundling“ veröffentlicht. Empfehlenswert!

PHPStan nun in Magento 2 integriert

19. Dezember – gestern hat PHPStan Einzug in den Magento 2.4 develop Branch von Magento gehalten.

Magento 2 Composer Patch Helper Extension

2. Dezember – eine Chrome-Extension von Mr. Lewis blendet bei Pull-Requests auf GitHub einen Button „View Patch JSON“ ein. Klickt man darauf, dann erhält man ein Composer-JSON, mit dem man über Vaimos Patch-Helper die Änderung in das eigene Projekt einbinden kann.

Status-Page von Adobe für Magento Cloud Services

2. Dezember – in der Magento-Sektion von status.adobe.com lässt sich überprüfen, ob in einem dieser Bereiche Probleme bekannt sind:

November 2019

Artikel zur Queue-Funktionalität

17. November – Michiel Gerritsen schrieb vor ein paar Tagen einen Einführungs-Blogpost zur Verwendung der Magento-2-Queue.

Magento Coding Standard 5.0 veröffentlicht

6. November – Magento hat Version 5 des Magento Coding Standards veröffentlicht.

Oktober 2019

Daniel Sloof unterstützt Clean Checkout nicht mehr

27. Oktober – vielleicht verwenden Sie die Clean Checkout Extension von Daniel Sloof. In dem Fall habe ich leider schlechte Nachrichten: sie wird nicht weiter entwickelt.

Temando stellt Betrieb ein

25. Oktober – Temando, das Magento in den Core integriert hat, stellt den Betrieb mit Ende Oktober ein. Das ist nur relevant für Shops, die die Dienstleistung von Temando aktiv eingebunden haben. Wenn Sie Temando nicht kennen, ist für Sie nichts zu tun.

Neuigkeiten von der Magento Live (#MLEU) in Amsterdam

25. Oktober – diese Woche ging in Amsterdam die größte Magento-Konferenz in Europa, die „Magento Live“, über die Bühne. Hier kurz zusammengefasst einige Neuigkeiten und Infos, die ich relevant finde:

  • Auf diesen Screenshots sieht man die Product Roadmap von Magento. Auch hier und hier.
  • Adobe / Magento hat Accorin gekauft und wird deren Technologie für B2B Order Approvals in Magento integrieren.
  • In den Magento-Foren kommt eine Live-Übersetzung für diverse Sprachen, um die Sprach-Barriere zu senken.
  • Die Magento Association hat nun erste Finanz-Partner wie PayPal gefunden, um die weitere Arbeit der Assocation zu sichern. Warum das nötig ist? Weil die Idee ist, dass die Association nicht von Adobe/Magento abhängig ist, sondern unabhängig agieren kann.
  • Wie hier bereits angekündigt: es gibt bei Adobe eine neue Organisationseinheit, in der Magento und Marketo zusammengefasst sind und die sich auf die Enterprise-Kunden mit weniger als einer Milliarde Umsatz konzentriert.

Noch viel mehr Neuigkeiten, die ich hier ausgelassen habe, findet man über den Tag #MLEU bei Twitter. Ich werde einzelne Infos hier auf der Website an den passenden Stellen aktualisieren.

Performantere M2-JavaScript-Auslieferung mit Baler

17. Oktober – im Standard leistet der JavaScript-Bundler von Magento 2 keine gute Arbeit. Er wirkt sich auf die Performance der Seite kontraproduktiv aus. Deswegen wird sogar davon abgeraten, das Bundling-Feature zu verwenden.

Andrew Levine, ein Angestellter von Magento, beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit dem Thema und entwickelt mit Baler ein Tool, dass das JavaScript-Bundling für das aktuelle Frontend verbessert. Den aktuellen Stand und erste Erfolge beschreibt Andrew in seinem Blog-Post.

PSD2-Umsetzungsfrist bis 31.12.2020 verlängert

16. Oktober – die Europäische Bankenaufsicht hat empfohlen, die Umsetzungsfrist für PSD2 bis Ende 2020 zu verlängern. In Österreich und Deutschland wurde bereits bestätigt, dass dem Folge geleistet wird.

Neue Features für den Magento 2 Cache Cleaner

16. Oktober – Version 1.0.3 des Magento 2 Cache Cleaners von Vinai Kopp bringt neue Features:

  • der Config-Cache wird gelöscht, wenn app/etc/env.php geändert wird
  • neue Module werden besser erkannt
  • die Dokumentation wurde verbessert

Teams von Magento und Marketo in einer Organisation zusammengeführt

14. Oktober – wie jetzt bekannt wurde, hat Adobe-CEO Shantanu Narayen bereits am 20. September angekündigt, dass die Teams von Magento und Marketo in einer Organisation zusammengefasst werden, um den „Mid-Market“ besser ins Visier zu nehmen. Die beiden Softwares bleiben aber getrennt.

September 2019

GraphQL-Code automatisch generieren mit mage2gen

28. September – der Code-Generator mage2gen.com hat ein Update erfahren und bietet neue Features zur Erstellung von GraphQL-Endpoints.

Das gepostete Beispiel zeigt, dass man auch existierende 3rd-Party-Module erweitern kann – zum Beispiel die Blog-Extension von Aheadworks.

GraphQL-Features im September-Update von mage2gen.com

Kristoff Ringleff zum aktuellen Stadium von PWA Studio

17. September – Kristoff (auch bekannt mit seiner Firma Fooman) schreibt im Blog über seine Meinung zum Stand von PWA Studio im September 2019.

Ausblick auf neue Totals-Kalkulation

16. September – Magento-Architekt Yevhen Sentiabov hat bei der Meet Magento 2019 in Polen einen Ausblick auf Änderungen im Checkout präsentiert, unter anderem zur Berechnung der Totals.

Getweetet hat unter anderem Ben Marks:

Laut den Twitter-Threads wird die neue API in 2.4.x eingeführt. Gleichzeitig bleibt die bestehende API bestehen, um existierende Extensions nicht zu beeinflussen.

Video-Serie zum Magento Functional Testing Framework (MFTF)

10. September – das Community Engineering Team veröffentlicht eine Reihe von Kurz-Videos zum MFTF, mit dem man automatisierte Browser-Tests für Magento-Funktionen durchführen kann.

Den Beginn macht das Video zum Setup des Frameworks:

Security-only Patch Releases bestätigt

3. September – wie im August angekündigt, gibt es in Zukunft wirklich neben den regulären Versionen mit kombinierten Sicherheits-Patches und Bugfixes auch Releases, die nur Sicherheitslücken beheben. Das hilft, schnell den Shop sicher zu machen und das aufwändigere Patch-Release später nachzureichen.

Eine solche Version erhält an die Versionsnummer ein Patch-Kennzeichen wie „-p1“ angehängt. Das erste Security-Patch-Release zu Magento 2.3.2 ist demnach 2.3.2-p1. Das entspricht den Konventionen von Composer. Details findet ihr im Magento Dev-Blog.

Von welchen Shopsystemen gewinnt Magento 2 Marktanteile (und an welche verliert es)?

2. September – es ist kein Geheimnis: in den letzten Jahren ist die Konkurrenz am Markt der E-Commerce-Systeme größer geworden. Zugleich hat sich Magento 2 gegenüber Magento 1 etwas in Richtung Upmarket entwickelt.

Interessant sind daher dieses Statistiken von BuiltWith, wie sich Magento Open Source und Magento Commerce gegenüber der Konkurrenz schlagen.

August 2019

Über 2.800 Magento-1-Module von Magento Connect auf GitHub

14. August – das OpenMage-Projekt rund um Daniel Fahlke hat über 2.800 Magento-1-Module, die auf Magento Connect zu finden sind, auf GitHub archiviert. Zu finden sind sie in der OpenMage Module Fostering Organisation zu finden. Vielen Dank!

Juli 2019

Modul für Blockieren des normalen Magento-Frontends in Headless-Implementierungen

31. Juli – netz98 hat eine kostenlose Extension N98_Guillotine auf GitHub veröffentlicht, die Requests auf das Magento-2-Frontend unterbinden kann. Das ist sinnvoll, wenn man eine Headless-Implementierung vornimmt und gar nicht möchte, dass jemand auf das (nicht angepasste) Standard-Frontend zugreift.

In der Extension lassen sich über reguläre Ausdrücke ein oder mehrere Regeln als Whitelist festlegen, welche URLs aufgerufen werden dürfen.

Code-Samples für PWA Studio

27. Juli – das Core-Team hat auf GitHub ein PWA Studio Code Sample Repository online gestellt. Das Ziel ist, EntwicklerInnen über kleine Code-Happen mit den Konzepten und der API von PWA Studio vertraut zu machen.

Infos zu den PSD2 / 3D Secure 2.0 Änderungen im September

11. Juli – das Magento-Team erklärt im Blog ausführlich, wie sich PSD2 („Payment Services Directive 2“) und SCA („Strong Customer Authentication“) ab 14. September für HändlerInnen und KundInnen bemerkbar machen.

Bei den in Magento eingebauten Payment-Methoden muss man bei PayPal nichts tun. Für die anderen PSPs (Braintree, Authorize.net, CyberSource, eWay) wird die Verwendung der offiziellen Extensions empfohlen.

Update 17. Juli: laut Igor Gorin werden die in Magento eingebauten Extensions in Magento 2.3.3 und 2.3.4 deprecated und mit Magento 2.4.0 entfernt.

Verwenden Sie einen anderen 3rd-Party-PSP, dann setzen Sie sich bitte mit ihm in Verbindung um zu klären, was zu tun ist.

Update 31. Juli: der Magento 2 User Guide hat eine eigene Seite zur Payment Services Directive erhalten.

Composer-Plugin für einfachere Magento-Updates

9. Juli – das Composer-Plugin magento/composer-root-update-plugin soll helfen, Magento-Updates etwas zu erleichtern.

Das Plugin kümmert sich darum, die eigene Projekt-composer.json mit dem composer.json-File der neuen Magento-Version abzugleichen und alle Änderungen aus dem Magento-composer.json-File in die eigene composer.json zu übertragen. Anpassungen, die man selbst in der composer.json vorgenommen hat, bleiben unangetastet.

Das Problem und der Lösungsansatz des Tools sowie seine Funktionsweise werden ausführlich im Dev-Blog beschrieben.

Artikel „The Magento Ecosystem is Evolving“

1. Juli – Tom Robertshaw hat mit „The Magento Ecosystem is Evolving“ einen Artikel veröffentlicht, der – wie ich finde – den aktuellen Status des Magento-Ökosystems gut beschreibt.

Juni 2019

Mail-Versand automatisiert testen mit MailHog-Wrapper

27. Juni – M2Coach hat die Magento-2-Extension M2Coach/MFTF-MailHog-Wrapper veröffentlicht, mit der man den Mail-Versand automatisiert mittels MFTF und MailHog testen kann.

In Diskussion: alternativer Magento-Checkout-Flow

19. Juni – die Magento-Architekten nutzen den Paradigmen-Wechsel zu Headless e-Commerce und damit dem Einsatz von GraphQL um darüber nachzudenken, wie ein überarbeiteter Checkout-Flow funktionieren könnte. Das wurde in einem Design-Dokument zusammengefasst und zur Diskussion gestellt. Ziel wäre es, alte Schwächen des technischen Aufbaus zu beseitigen und neue Feature zu ermöglichen.

Schnelleres „composer require/update“ für Magento 2.3

12. Juni – Fooman hat ein Proof-of-concept-Modul veröffentlicht, mit dem die Befehle „composer require“ bzw. „composer update“ wesentlich weniger RAM benötigen und schneller ablaufen.

Zahlen seines Tests:

  • Vorher: Memory usage: 351.1MiB (peak: 1092.15MiB), time: 17.23s
  • Nachher: Memory usage: 268.44MiB (peak: 345.67MiB), time: 8.67s

Erreicht wird das, indem alte Symfony-Versionen beim Aufbau des Abhängigkeiten-Baums nicht mehr berücksichtigt werden. Auswirkungen hat das Modul erst ab Magento 2.3.0.

Update 15. Juli: das Modul ist nun direkt bei Packagist als fooman/composer-magento2-optimizations verfügbar.

Debugging von Interceptors / Plugins wird einfacher

11. Juni – momentan wird ein Pull Request implementiert, der den Code von kompilierten Interceptors vereinfacht. Dadurch ist es wesentlich leichter zu verstehen, in welcher Reihenfolge Plugins ausgeführt werden. Zugleich wird die Ladezeit für ungecachte Seiten ein wenig kürzer. Die Idee hinter der Änderung und der Vorher-/Nachher-Vergleich wird im Design Document anschaulich dargestellt.

Mai 2019

In diesem Monat gab es aufgrund der Konferenz Magento Imagine, die im Mai stattgefunden hat, besonders viele Neuigkeiten.

Rückblick Magento Meetup Austria 30; Magento Meetup 31 im Herbst in Wels

29. Mai – Vielen Dank für alle Gäste, die am 28. Mai beim 30. Magento Meetup Austria in Wien dabei waren! Die Bilder und Slides sind bereits online.

Vielen Dank auch an Tsvetan Stoychev für seinen Vortrag zum Messen und Monitoring der Web Performance von Magento-Shops.

Wir veranstalten das nächste Meetup im Herbst in Wels. Bleiben Sie über einen unserer Kanäle am Laufenden!

Start-Hilfe für Contributions aktualisert

20. Mai – Das Community Engineering Team hat die Getting-Started-Seite aktualisiert, welche die ersten Schritte beim Beitragen zum Core erleichtern sollen.

Neben einer Schritt-Für-Schritt-Anleitung findet man dort die wichtigsten Links.

Magento Imagine wird zu Magento Imagine Summit

15. Mai – am letzten Tag der Magento Imagine wurde verlautbart, dass die größte Magento-Konferenz der Welt nächstes Jahr von 29. März bis 2. April 2020 in Las Vegas stattfindet. Sie heißt ab nun „Magento Imagine Summit“ und wird zeitgleich mit dem „Adobe Summit“ stattfinden.

Wie die Verknüpfung zwischen den Events aussieht, ist noch nicht bekannt. Es gibt aber erste Gerüchte.

Kooperation zwischen Adobe und Amazon für Magento-HändlerInnen mit Verkauf bei Amazon

14 . Mai – HändlerInnen mit Magento Commerce können, wenn sie als 3rd-Party-Verkäufer bei Amazon auftreten, dort über Magento gebrandete Stores betreiben.

Das wurde bei Magento Imagine angekündigt. Möglich macht das eine Kooperation zwischen Adobe und Amazon.

In Nordamerika ist die gebrandete Storefront bereits möglich, Europa soll bald nachfolgen.

Eine ausführlichere Vorstellung des Amazon-Sales-Channels gibt es bei netz98.

Adobe Analytics wird um eCommerce Dashboard erweitert

14. Mai – HändlerInnen mit Adobe Analytics können sich darüber freuen, dass bis Ende des Jahres eCommerce-Dashboards eingeführt werden. Adobe Sensei hilft bei der Beantwortung typischer eCommerce-Business-Fragen.

Weitere Informationen und Neuigkeiten zu Magento 2

Kleinere neue Info-Happen, die keine eigene Meldung wert sind, baue ich laufend in den Magento 2 Guide ein. Hier können Sie leicht mehr zu einem Thema erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.