Versionen, Release-Zyklen und Support-Zeiträume von Magento 2

Auf dieser Seite gebe ich eine Übersicht, wann welche Magento-Versionen erschienen sind und wie lange welche Version unterstützt wird. Außerdem erkläre ich die Terminologie rund um Major-Version, Minor-Version und Co.

Ihre Version ist nicht dabei?

Bitte nicht wundern: Ich entferne ältere Versionen immer wieder aus dieser Liste. Sie wird sonst einfach zu unübersichtlich. Falls Sie hier Ihre Version nicht mehr finden, ist das ein Zeichen, dass Sie dringend updaten sollten. Wir helfen gerne dabei!

Wann ist welche Magento-Version erschienen?

Hier finden Sie die Information, wann welche Magento-Versionen veröffentlicht wurden. Versionen vor 2020 liste ich nicht mehr auf.

Magento 2.2Magento 2.3Magento 2.4Magento 2.5
28. Jänner 20202.2.11
(letzte Version!)
2.3.3-p1
2.3.4
28. April 20202.3.4-p2
2.3.5
2.3.5-p1
28. Juli 20202.3.5-p22.4.0
15. Oktober 20202.3.62.4.0-p1
2.4.1
9. Februar 20212.3.6-p12.4.1-p1
2.4.2
11. Mai 20212.3.72.4.2-p1
10. August 20212.3.7-p12.4.2-p2
2.4.3
12. Oktober 20212.3.7-p22.4.3-p1
08. März 20222.3.7-p3
(letzte Version!)
2.4.3-p2
2.4.4
09. August 20222.4.4-p1
2.4.5
11. Oktober 20222.4.5-p1
(Feature und Security-Patches,
kein „Full-Patch-Release“)
Kein Datum bekannt2.5.0

Features, die als von der Basis-Installation unabhängige Services bereitgestellt werden, werden zudem ab 2022 in etwa alle zwei Monate mit neuen Feature-Releases versorgt.

Wie lange werden welche Magento-Versionen unterstützt?

In der Vergangenheit gab es unterschiedliche Support-Zeiträume für Magento Open Source und Adobe Commerce (bzw. ehemals „Magento Commerce“ und davor „Magento Enterprise Edition“). Daher liste ich sie getrennt auf. Außerdem gibt es einen Unterschied, wie lange Fehler behoben werden („End of Bugfixes“) und wie lange Sicherheitslücken behoben werden („End of Security-Fixes“). Mehr zu den Terminologien finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Ein Diagramm zeigt an, welche Magento-2-Version wie lange unterstützt wird.
Timeline für die Unterstützung von Magento-2-Versionen

Magento Open Source

Laut Magento Open Source Software Maintenance Policy sind die offiziellen Unterstützungszeiträume von Magento 2 Open Source:

VersionVeröffentlichungEnd of BugfixesEnd of Life & Security-Fixes
Magento Open Source 2.017.11.2015März 2018März 2018
Magento Open Source 2.123.06.2016Juni 2019Juni 2019
Magento Open Source 2.226.09.2017September 2019September 2019
Magento Open Source 2.328.11.2018Juli 2021April 2022
Magento Open Source 2.4.0-2.4.328.07.2020 und folgende---November 2022
Magento Open Source 2.4.4-2.4.608.03.2022 und folgende---November 2024

Der Support für Magento 2.3.x läuft bis April 2022. Nach den normalen Regeln von Adobe wäre der Support kürzer (siehe unten), aber Adobe hat ihn COVID-19-bedingt um drei Monate verlängert.

Für Magento 2.4.x ist noch kein Support-Ende definiert. Der Grund: Magento 2.5.0 ist noch nicht veröffentlicht. Ab dem Release von 2.5.0 wird 2.4.x noch 18 Monate unterstützt. Danach ist das „End of Life“ dieser Version erreicht. Spätestens dann sollten Sie auf die nächste, am besten die neueste Version wechseln.

Adobe Commerce

Bei der kostenpflichtigen Version Adobe Commerce gelten laut der Magento Software Lifecycle Policy diese Deadlines:

VersionVeröffentlichungEnd of BugfixesEnd of Life & Security-Fixes
Magento Enterprise Edition 2.017.11.2015März 2018März 2018
Magento Enterprise Edition 2.123.06.2016Juni 2019Juni 2019
Magento Commerce 2.226.09.2017Dezember 2019Dezember 2019
Adobe Commerce 2.328.11.2018Juli 2021April 2022
Adobe Commerce 2.4.0-2.4.328.07.2020 und folgende---November 2022
Adobe Commerce 2.4.4-2.4.608.03.2022 und folgende---November 2024

Der Support für Magento 2.3.x läuft bis April 2022. Nach den normalen Regeln von Adobe wäre der Support kürzer (siehe unten), aber Adobe hat ihn COVID-19-bedingt um drei Monate verlängert.

Für Magento 2.4.x ist noch kein Support-Ende definiert. Der Grund: Magento 2.5.0 ist noch nicht veröffentlicht. Ab dem Release von 2.5.0 wird 2.4.x noch 18 Monate unterstützt. Danach ist das „End of Life“ dieser Version erreicht. Spätestens dann sollten Sie auf die nächste, am besten die neueste Version wechseln.

Danach ist das „End of Life“ dieser Version erreicht. Spätestens dann sollten Sie auf die nächste, am besten die neueste Version wechseln.

Terminologie: Begriffe rund um Magento-Versionen einfach erklärt

Was ist ein Unterschied zwischen einer Major-Version und einer Minor-Version? Was ist ein Patch-Release? Und inwiefern unterscheiden sich Versionsnummern bei Magento von so manch anderer Software? Hier finden Sie Antworten!

Major-Release

Ein Major-Release ist eine große, umfangreiche neue Version, die in der Regel auch mit technologischen Umbrüchen vor sich geht. Hier ändert sich die Hauptnummer eines Programms.

Bei Magento war das der Sprung von Magento 1 auf Magento 2. Der technologische Unterbau ist so verschieden, dass man um eine Neuimplementierung des Webshops leider nicht herumkommt.

Statt „Major-Release“ kann man auch „Major-Version“ sagen.

Minor-Release

Ein Minor-Release enthält ebenfalls viele Neuerungen, aber es gibt keine umwälzenden Änderungen und große Brüche in der Kompatibilität.

Bei einer neuen Minor-Version erhöht man die zweite Stelle einer Versionsnummer. Zum Beispiel geht man von 2.3.x auf 2.4.0. Im Gegensatz zu manch anderer Software gibt es auch bei diesem scheinbar kleineren Versionssprung durchaus gewichtige Änderungen, die zusätzliche Update-Aufwände hervorrufen. Mit Magento 2.4.0 zum Beispiel wurde die Unterstützung für MySQL als Such-Engine entfernt und HändlerInnen mussten endgültig auf Elasticsearch umstellen.

Statt „Minor-Release“ kann man auch „Minor-Version“ sagen.

Patch-Release

Ein Patch-Release enthält vielleicht ein paar neue Features, aber vor allem Fehlerbehebungen und Security-Fixes.

Bei einer Patch-Version wird die dritte Stelle der Version erhöht. Zum Beispiel folgt auf 2.4.2 das Patch-Release 2.4.3. Der Update-Aufwand ist gering als bei einem Minor-Release. Es kommen aber immer noch hunderte Bugfixes und andere Änderungen zusammen, wegen Zeit dafür eingeplant werden muss.

Statt „Patch-Release“ kann man auch „Patch-Version“ sagen.

Patch-Nummer

Mit August 2020 führte Adobe zusätzlich die Patch-Nummer ein. Sie wird nach dem Muster“-px“ an die Versions-Nummer angehängt.

Die Patch-Nummer 1 für Version 2.4.3 wäre zum Beispiel 2.4.3-p1. Diese Aktualisierungen bedeuten tatsächlich geringere Aufwände und oft handelt es sich nur um Releases mit Security-Fixes oder der Behebung kritischer Fehler. Es gilt jedoch: Ausnahmen bestätigen die Regeln. Daher muss jedes Release individuell bewertet werden.

Auch zu Versionen mit einer Patch-Nummer sagt man „Patch-Release“ oder „Patch-Version“.

Release-Line

Als „Release-Line“ bezeichnet Adobe eine Reihe von Versionen innerhalb einer Minor-Release-Nummer. Das heißt: mit Magento 2.4.0 begann die „Release-Line 2.4“ und alle Versionen von 2.4.x zählen zu dieser Versionsreihe. Die Release-Line spielt eine Rolle, weil Adobe die Support-Zeiträume nicht genau für eine Magento-Version angibt, sondern immer nur für eine solche Release-Line.

Bugfixes

Bugfix ist der englische Begriff für Fehlerbehebungen. Hat eine Version 300 Bugfixes, dann wurden 300 bekannte Fehler behoben.

End of Bugfixes

Damit bezeichnet Adobe den Zeitpunkt, bis zu dem Fehlerbehebungen für eine Versionsreihe („Bugfixes für eine Release-Line“) stattfinden.

Zum Beispiel: „End of Bugfixes“ für Magento 2.3.x war im Juli 2021. Bis dahin enthielten neue Versionen von Magento 2.3 Fehlerbehebungen. Seitdem werden nur noch Sicherheitslücken behoben.

Security-Fixes

Security-Fix ist der englische Begriff für die Beseitigung einer Sicherheitslücke. Hat eine Version 20 Security-Fixes, dann wurden 20 Sicherheitslücken behoben.

Sicherheitslücken können unterschiedlich schwer ausgenutzt werden und unterschiedlichen Schaden erzeugen. Daher wird jede Lücke nach dem „Common Vulnerability Scoring System“ (CVSS) bewertet.

End of Security-Fixes

Damit bezeichnet Adobe den Zeitpunkt, bis zu welchem Sicherheitslücken für eine Versionsreihe („Security-Fixes für eine Release-Line“) behoben werden.

Zum Beispiel: „End of Security-Fixes“ für Magento 2.3.x ist im April 2022. Bis dahin erhalten neue Versionen von Magento 2.3 Ausbesserungen, welche Sicherheitslücken stopfen. Nach dem End of Security-Fixes ist typischerweise das „End of Life“ bzw. der „End of Support“ einer Release-Line erreicht.

End of Life / End of Support

Damit bezeichnet Adobe den Zeitpunkt, ab dem eine Versionsreihe überhaupt keine Updates mehr erfährt („End of Life für eine Release-Line“). Spätestens ab diesem Datum müssen Sie Ihren Shop auf eine aktuellere Version updaten, damit Ihr Shop sicher bleibt.

Lebenszyklus von Magento-2-Versionen

Magento bzw. Adobe haben die Regelungen im Laufe der Jahre einige Male geändert. Diese Kapitel hilft auch zu verstehen, warum es zu Unregelmäßigkeiten im Erscheinungsdatum und der Benennung von Versionen kam. Etwas für Magento-Nerds!

Aktuelle Regelung

Das ist die aktuelle Regelung, die ab September 2021 und damit Magento 2.4.3 gilt.

Ab dieser Ankündigung wird der Lebenszyklus von Magento-Versionen mit den damit hauptsächlich unterstützen PHP-Versionen parallel geschaltet. Für Magento 2.3 gilt das zuvor kommunizierte EOL-Datum.

Konkret heißt das:

  • Magento 2.3.7 wird bis April 2022 unterstützt.
  • Magento 2.4.0, Magento 2.4.1, Magento 2.4.2 und Magento 2.4.3 werden bis November 2022 unterstützt, wenn das Support-Ende von PHP 7.4 bevorsteht. De facto gibt es aber nur noch für Magento 2.4.3 Patch-Releases. Für die vorherigen erscheinen schon jetzt (September 2021) keine mehr.
  • Magento 2.4.4 und Magento 2.5.5 werden bis November 2022 unterstützt, wenn das Support-Ende von PHP 8.1 bevorsteht.

Regelung ab Magento 2.3.6 / 2.4.1 bis 2.4.3

Diese Regelung galt ab August 2020 und damit ab Magento 2.3.6 bzw. 2.4.1 bis zu Magento 2.4.3.

Info

Unter „Alte Regelungen“ finden Sie Regeln, die früher gegolten haben. Ich führe sie vor allem auf, um klarzustellen, dass andere Regeln, die man häufig noch liest inzwischen nicht mehr gelten.

Allgemein gilt: die Support-Zeiträume für Magento beziehen sich immer auf die Minor-Versionen.

Bugfixes gibt es nur noch für die neueste Minor-Version, also z.B. 2.4.x. Für die alte Version, 2.3.x, kann man einige Bugfixes mit hoher Priorität noch über Magento Quality Patches beziehen, aber in reguläre Releases kommen diese nicht mehr.

Security-Fixes gibt es sowohl für die neueste Minor-Version als auch die zweitneueste, also z.B. 2.3.x und 2.4.x. Für die zweitneueste Minor-Version wird nur noch eine Patch-Nummer angehängt anstatt eine neue Versionsnummer zu vergeben. Das heißt auf 2.3.7 folgt z.B. nicht mehr 2.3.8, sondern 2.3.7-p1.

Exkurs: Magento 2.3.7

Eigentlich gilt die Regelung, die ich gerade beschrieben habe, schon ab Magento 2.4.x und Magento 2.3.6. Demnäch dürfte es für Magento 2.3.6 nur noch Patch-Releases nach dem Schema 2.3.6-p1, 2.3.6-p2 usw geben.

Da Adobe den Unterstützungs-Zeitraum für Magento 2.3.x wegen COVID-19 um 3 Monate verlängert hat, muss 2.3.x Support für PHP 7.4 erhalten. Ende 2021 läuft nämlich wiederum der Security-Support für PHP 7.3 aus.

Das heißt: das „End of Life“ von PHP 7.3 wirkt sich auf Magento 2.3.x aus. Deswegen benötigt Magento 2.3.x doch noch einmal ein Feature-Update anstatt nur Security-Fixes zu bringen. Deswegen zählt Adobe korrekterweise in diesem Fall von 2.3.6 auf 2.3.7 hoch.

Klingt verwirrend? Verstehe ich absolut. Prinzipiell ist das Nummerierungs-Schema aber korrekt. Ich vermute, Wenn es einmal nur noch Magento 2.4+ gibt wird das Schema wieder einfacher verständlich.

Alte Regelungen

Hier findest du alte Regelungen, die inzwischen nicht mehr gelten. Unter „Lebenszyklus von Magento-2-Versionen“ weiter oben findest du die aktuelle Regelung.

Regelung ab Magento 2.3.0 bis 2.3.6

Seit Version 2.3.0 ist es etwas komplizierter. Magento teilt den Lebenszyklus einer Minor-Version nun in drei Phasen:

  • die aktive Phase
  • die Security Update Phase
  • die End of Life Phase
Aktive Phase

Die aktive Phase beginnt mit Veröffentlichung eines Minor Releases, zum Beispiel 2.3.0.

Danach erscheinen für die Minor-Version funktionale und Sicherheitsupdates in Form von „Patch Releases“, zum Beispiel 2.3.1 oder 2.3.2.

Diese Phase läuft bis 12 Monate nach der Veröffentlichung der nächsten Minor-Version.

Zum Beispiel:

  • Magento 2.3.0 erschien in Q4 2018.
  • Wenn Magento 2.4.0 in Q3 2020 erscheint, dann ist Magento 2.3.x bis Q3 2021 in der aktiven Phase.

Die aktive Phase endet mit dem Termin „End of Quality“ („EoQ“).

Security Update Phase

Nach dem Ende der aktiven Phase erhält ein Minor-Release nur noch Behebungen von Sicherheitslücken in Form von „Patch Releases“, zum Beispiel Magento 2.3.4. Das ist die Security Update Phase.

Diese Phase beginnt 12 Monate nach der Veröffentlichung der nächsten Minor-Version und geht bis 18 Monate
nach der Veröffentlichung der nächsten Minor-Version. Sie ist also 6 Monate lang.

Die Idee dahinter: als eine Minor-Version fix 2 Jahre lang unterstützt wurde, wusste man nicht, wann die nächste Minor-Version erscheint und wie groß der Übergangszeitraum ist. Mit der neuen Regel hat man bei einer neuen Minor-Version immer 18 Monate Zeit, das Update durchzuführen.

Zum Beispiel:

  • Magento 2.3.0 erschien in Q4 2018.
  • Wenn Magento 2.4.0 in Q3 2020 erscheint, dann ist Magento 2.3.x von Q4 2021 bis Q1 2022 in der Security Update Phase.

Die Security Update Phase endet mit dem Termin „End of Security“ („EoS“).

End of Life Phase

Das „End of Life“ einer Minor-Version tritt nach der Security Update Phase in Kraft.

Es gibt für diese Minor-Version nun weder funktionale noch Sicherheits-Updates. Spätestens jetzt sollten Sie unbedingt Ihren Shop auf die nächste Minor-Version aktualisierte.

Zum Beispiel:

  • Magento 2.3.0 erschien in Q4 2018.
  • Wenn Magento 2.4.0 in Q3 2020 erscheint, dann hat Magento 2.3.x mit Ende Q1 2022 das End of Life erreicht.
  • Sie sollten Ihren Shop von Magento 2.3.x auf eine aktuell unterstützte Magento-Version umstellen.

Regelung bis Magento 2.3.0

Magento 2 hatte in den ersten Versionen eine recht einfache Regel: nachdem eine neue Minor-Version veröffentlicht wurde, erhält man für zwei Jahre Updates.

Häufige Fragen und Antworten

Wie lange werden Magento 2 Versionen unterstützt?

Magento gewährleistet Support jeweils für eine „Minor-Version“ (zum Beispiel 2.4.x). Wenn eine neue Minor-Version erscheint, wird die alte noch für 18 Monate mit Aktualisierungen versorgt.

Bis wann gibt es Updates für Magento 2.3?

Das letzte Update für Magento 2.3 erscheint im April 2022.

Bis wann gibt es Updates für Magento 2.4?

Das Support-Ende von Magento 2.4 ist noch nicht definiert. Wenn Magento 2.5 erschienen ist, bekommt 2.4 noch für 18 Monate Updates.

Wie lange dauert es, ein Magento-2-Update durchzuführen?

Die Antwortet lautet leider: es kommt darauf an. Als Faustregel: Updates einer Patch-Version können Personen-Stunden bis Personen-Tage in Anspruch nehmen. Die Aktualisierung einer Minor-Version kann durchaus mehrere Personen-Tage dauern.

Was passiert nach dem „End of Life“ einer Magento-Version?

Der Webshop funktioniert weiterhin. Man sollte aber möglichst bald die Version aktualisieren, weil der Shop ungeschützt ist, wenn neue Sicherheitslücken für diese Version auftauchen.

Wo gibt es eine offizielle Roadmap der nächsten Versionen?

Das Datum für zukünftige Releases gibt es in der Entwickler-Dokumentation. Eine richtige Roadmap gibt es leider nicht.

Wo gibt es eine offizielle Liste der vergangenen Versionen?

Die Liste gibt es in der Entwickler-Dokumentation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.